Dogecoin-Prognose 2021 – so könnte sich die Bitcoin-Alternative entwickeln

Von Johnny | Kryptowährung

Apr 19
Dogecoin-Prognose 2021

Dogecoin noch nie gehört? Dann wird es Zeit! Die mit einem freundlichen Hundegesicht beworbene digitale Währung begann zwar als Scherz. Mittlerweile beträgt der Wert aller Dogecoins, die im Umlauf sind, aber fast 50 Mrd. US-Dollar. In diesem Jahr konnte die Kryptowährung zwischenzeitlich stärker als jede andere Währung steigen. Daher lohnt hier eine Dogecoin-Prognose 2021 – so könnte sich die Dogecoin-Alternative entwickeln

Dogecoin-Prognose 2021 – erste Mondlandung am 17. April

Am 17. April 2021 war es dann so weit. Der Dogecoin erreichte ein neues Allzeithoch, womit sich der Kurs in nur einem Jahr versiebzigfacht hat. Lange hofften Besitzer der Coin mit dem Bild eines japanischen Shiba Inu-Hundes, dass der Wert einer Dogecoin einmal 0,1 US-Dollar durchbricht. Am 17. April war der Dogecoin plötzlich bis zu 0,38 US-Dollar wert.

Wider Erwarten brach der Kurs nach dieser Mondlandung nicht sofort wieder ein. Während die etablierten Coins über das Wochenende teils deutlich verloren, blieb der Dogecoin stabil hoch. Am 19. April 2021 war der Dogecoin immer noch stolze 0,35 US-Dollar wert – eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.

Elon Musk von Tesla als prominenter Dogecoin-Unterstützer

Eine wichtige Rolle bei der Aufwertung des Dogecoins dürfte Tesla-CEO Elon Musk spielen. Er kommentiert regelmäßig vor allem auf Twitter die Entwicklung der einstiegen Spaß-Währung. Musk gilt als großer Unterstützter und Befürworter, was offensichtlich viele Nachahmer gefunden hat.

You can now buy a Tesla with Bitcoin

— Elon Musk (@elonmusk) March 24, 2021

[tcb-script async=““ src=“https://platform.twitter.com/widgets.js“ charset=“utf-8″][/tcb-script]

Auch andere Prominente aus den USA haben sich mittlerweile als Dogecoin-Fans geoutet. Darüber hinaus befeuern viele User in Foren und sozialen Medien den Hype, indem sie von nichts anderem mehr sprechen. Das lässt sich auch als leise Kritik an den bereits erfolgreichen Coins bewerten.

Dogecoin-Hintergrund – Unterschiede zu anderen Währungen wie Bitcoin

Dogecoin wurde am 6. Dezember 2013 von zwei Software-Ingenieuren als Scherz eingeführt. Wie alle Kryptowährungen ist Dogecoin eine digitale Währung, die wie ein Investitionsgut gekauft und verkauft sowie teilweise wie normales Geld ausgegeben werden kann. Obwohl jede Krypto einzigartig ist, weist der Dogecoin Ähnlichkeiten mit den bekannteren Varianten auf.

Es gibt jedoch auch wichtige Unterschiede. Im Gegensatz zu Bitcoin, von denen es nur einen begrenzten Betrag von 21 Millionen gibt, sind bereits 129 Milliarden Dogecoin-Münzen im Umlauf. Außerdem werden weiterhin jedes Jahr neue Münzblöcke zur Verfügung stellen.

In der echten Welt werden Dogecoins hingegen bisher kaum verwendet. Immerhin werden in bestimmten Online-Medien bereits Trinkgelder in der Hunde-Währung verteilt. Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Verwendung irgendwann auch den Mainstream erreicht.

Dogecoin-Prognose 2021 – so könnte sich der Kurs in entwickeln

Eines steht schon jetzt fest – der Dogecoin ist kein Scherz mehr. Seine Popularität hat, wie schon erwähnt, deutlich zugenommen. Das hängt gewissermaßen mit der stärkeren Etablierung von Kryptowährungen im Allgemeinen zusammen. Es gibt wohl kaum einen Trend, der dieses Jahr für mehr Aufmerksamkeit gesorgt hat.

Der junge Kultstatus der Dogecoin ist einer der Gründe, warum Prognosen zur Zukunft der Währung so schwierig sind. Sollten sich weitere Fans zusammenschließen und den wortwörtlichen Underdog pushen, sind vermutlich weitere Kurssprünge denkbar.

Zugleich ist auch weiterhin ein plötzlicher Kurssturz möglich – ungeübte Investoren können sich hier leicht die Finger verbrennen. Denn selbst das breit akzeptierte Bitcoin ist starken Schwankungen unterworfen. So oder so ist der Dogecoin fast über Nacht erwachsen geworden und sollte ab 2021 nicht mehr unterschätzt werden.

In jedem Fall dürfte die tierische Währung weiter für spannende Schlagzeilen sorgen. Wir werden die Dogecoin-Prognose 2021 hier regelmäßig aktualisieren.

Dogecoin-Entwicklung 2021 und Dogecoin-Euro-Rechner

Wie versprochen, gibt es hier regelmäßige Updates zur Entwicklung des Dogecoins aus US-Dollar- und Euro-Sicht. Was ist in den letzten Wochen passiert und auf welche Entwicklung kann man sich künftig einstellen?

1. Update – Dogecoin-Kurs im Mai 2021

Seit der Veröffentlichung dieses Artikel ist schon einiges rund um den unterhaltsamen Dogecoin passiert – und das in nur wenigen Wochen. Zunächst einmal lässt sich festhalten, dass die Prognose aus diesem Artikel weiterhin zutrifft. Mit dem Dogecoin kann – oder muss sogar – nach wie vor gerechnet werden!

Viele hatten vermutet, dass der Dogecoin nach dem rasanten Anstieg Mitte April 2021 sofort wieder einbrechen würde. Zwar ist der Höhenflug etwas gestoppt worden, aber die Hunde-Münze hat sich danach auf hohem Niveau gefestigt. Und das sogar obwohl Klassiker wie Bitcoin und Ethereum in dieser Zeit nur noch wenig wachsen konnten bzw. sogar deutlich an Wert verloren haben.

Dogecoin-Euro-Verhältnis 2021

Den besonderen Höhepunkt erreichte der Dogecoin Mitte April 2021 mit einem Wert von 0,41 Cent. Dann ging es bis auf 0,25 US-Cent „hinunter“ – was für diese Währung immer noch hoch war und ist. Mittlerweile steht der Dogecoin Anfang Mai 2021 wieder bei starken 0,36 US-Cent.

Wie sieht das Ganze aus Sicht einer größeren Euro-Investition aus? Wer zum Beispiel Anfang April 2021 für 1.000 € Dogecoins gekauft hat, bekam je nach Plattform und Gebühr dafür knapp 22.000 Dogecoins. Diese 22.000 Dogecoins waren am 1. Mai 2021 stolze 6.557 € wert. Klingt verlockend? In der Tat. Aber es gilt natürlich trotzdem eines zu bedenken. Diese höchst spekulative Investition kann von einem plötzlichen Kurssturz sofort wegfegt werden!

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die bisher recht stabile Gesamtentwicklung des Dogecoins zahlreiche Beobachter überrascht. Wir sind gespannt, wie es weitergeht, werden alles genau beobachten und in diesem Beitrag wieder aktuell berichten. 

2. Update – Dogecoin-Kurs im Juni 2021

Der Dogecoin verschwindet so schnell, wie er aufgestiegen ist? Wohl kaum. Zumindest Anfang Juni 2021 sieht es nicht danach aus. Aber zugegeben: Es waren ein paar wilde Wochen nach unserem letzten Bericht.

Besonders Elon Musks kritische Statements gegen die Bitcoin-Schürfung haben den virtuellen Währungen das Leben zuletzt schwer gemacht. Doch anders als vermutet, ist der Dogecoin dadurch nicht komplett eingebrochen. Ganz im Gegenteil hat er nach starken Anstiegen und einigen Nachlässen eine erstaunliche Stabilität erwiesen, die auch im Juni 2021 fortgesetzt werden könnte.

Schauen wir uns das Ganze aber wieder in Zahlen an. Wer Anfang Mai 1.000 Dogecoins besaß, hätte dafür ca. 370 € , wenige Tage später sogar 560 €, Ende Mai aber auch nur noch 245 € erhalten. Inzwischen hat sich der Kurs aber positiv stabilisiert. Heute, am 2. Juni, gibt es sogar wieder 310 € für 1.000 Dogecoins (immer abzüglich Gebühren je nach Plattform).

Dogecoin im Vergleich zum Bitcoin stärker!

Wer hätte das gedacht – aktuell ist der Dogecoin im Vergleich zum Bitcoin deutlich robuster. Während der Bitcoin-Kurs im Monatsvergleich um 57.61% gesunken ist, lag der Rückgang beim Dogecoin bei nur 4.77%. Das verwundert viele Kritiker der Hunde-Währung, die nach dem Hype im ersten Quartal einen schnellen Einbruch prognostiziert haben. Antrieb gab dem Dogecoin auch die Ankündigung zum Start an der Handelsplattform Coinbase – ab dem 3. Juni kann der Shiba Inu-Coin an der US-Kryptobörse  Coinbase Pro gehandelt werden.

Ob der  erwartete Dogecoin-Untergang noch kommt oder die Lieblingswährung von Elon Musk weiter überraschen kann, werden wir in den nächsten Wochen sehen. Monatliche Dogecoin-Updates gibt es natürlich wieder hier! 

+++ Hier geht es zum nächsten Dogecoin-Update für Juli und August 2021: DOGECOIN KAUFEN IN 2021 – SO ENTWICKELT SICH DIE VERRÜCKTE BITCOIN-ALTERNATIVE +++

Jetzt die Top 10 Investitionstipps für virtuelle Währungen per Newsletter-Anmeldung erhalten!

Über den Autor

Johnny ist Experte für Online-Marketing, seine Spezialgebiete sind Suchmaschinenoptimierung (SEO), Content-Strategien und Blogger-Networking. Wenn er nicht gerade selbst Texte verfasst oder redigiert, meditiert er über Analyse-Tools für Marketing-Kampagnen, Webseiten und Influencer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

(7) Kommentare

Uli S. vor wenigen Monaten

Gut dass hier darüber berichtet wird. Ich habe vor 6 Wochen 600 € investiert. Hat sich echt gelohnt! Aber macht auch leicht süchtig. Also bitte vorsichtig bleiben. Ist am Ende Glücksspiel. GErade der Dogecoin hat ja kaum eine echte Anwendung. Ich werde jetzt auch erst einmal abwarten. Grüße, Euer Uli

Antworten
R2D2 vor wenigen Monaten

Ich hätte viel früher in Bitcoin investieren sollen. Langfristig gesehen ist die Entwicklung sowohl positiv als auch stabil. Wo hat man das sonst noch? Dogecoin warte ich aber noch ab. Zu jung. Zu wild. Übrigens genauso wie die Hunderasse auch sehr temperamentvoll;)

Antworten
hongliu vor wenigen Monaten

verrückte währung. schon vom chinesischen neo gehört? könnte auch was werden. zaijian!

Antworten
sizzy vor wenigen Monaten

aktuell die interessanteste digitalwährung der welt. ich investiere.

Antworten
DUde vor wenigen Monaten

Ich habe vor ein paar Wochen einen kleinen Betrag investiert und liege nun über 600% im Plus! Es macht richtig Spass und ich bleibe ganz sicher dabei

Antworten
844555 vor wenigen Monaten

Dogecoin 4ever!

Antworten
Hansi vor wenigen Monaten

Hatte vor ca. 5 Jahren zum Spass Dogecoins gekauft, glaub so 24.000 Coins für 50 Euro bei ebay oder so… tja und dann… total in Vergessenheit geraten, neuer PC, Wallet auf dem alten PC vergessen *heul

Tja, und nun Shiba, Akita (heute +30%), Safemars und Safemoon sowie Dogelon in (sicherer) Wallet, sowas passiert mir nicht nochmal.

Antworten
Fügen Sie Ihre Antwort hinzu

Hinterlassen Sie einen Kommentar: